Müllsammelaktion am 07.03.2020

Müll in der Landschaft ist eines der intensiv diskutierten Themen unserer Tage. Trotz eines gut funktionierenden Müllentsorgungssystems wird auch in unserer Region immer wieder Müll nicht fachgerecht in der Natur abgelegt. Insbesondere Plastikverpackungen stellen eine Gefahr für das Ökosystem dar, da die Kunststoffe nicht abgebaut werden und damit über die Nahrung in den Nährstoffkreislauf der Tiere gelangen.

Flüsse wie die Aller sind bei der Müllverbreitung „hervorragende“ Transportwege. Um die Natur vor unserer Haustür zu schützen und zu erhalten, möchten der Wassersportverein Verden und der NABU daher eine gemeinsam angelegte Müllsammelaktion mit allen Nutzern und Interessenten an der Aller durchführen. Am 07. März 2020 in der Zeit von 9.30 bis 14.00 Uhr wollen wir mit möglichst vielen Vereinen die Aller auf dem Wasser und an Land vom Pumpwerk Drommelbeck bis zur Mündung vom Müll befreien. Selbstverständlich sind auch Nicht-Vereinsmitglieder herzlich willkommen. Auf witterungsgerechte Kleidung ist zu achten, mitzubringen sind Handschuhe und ggf. Greifer sowie Messer.

Nach getaner Arbeit erwartet die Teilnehmer eine Stärkung im Vereinsheim des WSV, bei der es Gelegenheit für einen Austausch über die Vereinsgrenzen hinaus gibt.

Unterstützt wird die Aktion vom Landkreis Verden, der Firma Oehlrich, dem Wassersportverein Verden und dem NABU Bundesverband, die die anfallenden Entsorgungs- und Verpflegungskosten übernehmen.

Zur Koordinierung der Veranstaltung laden wir die Vertreter der Vereine für den 18. Februar 2020 um 19.00 Uhr in das Vereinsheim des WSV, Am Dithmarsberg 1 in Verden, ein.

Über eine rege Beteiligung und kurze Rückmeldung würden wir uns sehr freuen!

Jens Quade, Wassersportverein Verden
Sylke Bischoff, NABU Bundesverband

______________________________________
Sylke Bischoff
Referentin Aller-RenaturierungNABU
Bundesgeschäftsstelle
Charitéstraße 3
10117 Berlin