Unerschrockene Kanuten paddeln auch im Winter

 

Am zweiten Wochenende im Dezember war es wieder soweit. Der Rintelner Kanu Club hat zur traditionellen Eisfahrt auf der Weser eingeladen.

Und die winterfesten Paddler sind der Einladung in Scharen (über 450!) gefolgt, darunter auch 6 Teilnehmer des WSV Verden. Die Witterung war in diesem Jahr mal wieder winterlich.

Für die Sportler von WSV Verden ist es auch schon eine Tradition, die Fahrt zu verlängern. Nein nicht einfach 26 KM von Hameln nach Rinteln paddeln, dort die berühmte Erbsensuppe essen, und mit den befreundeten Sportkameraden auch ganz Deutschland klönen. Das wäre die lange Anreise irgendwie nicht wert. Daher schnell noch 24 KM am gleichen Tag bis nach Vlotho weiter, und dort ist eine Übernachten geplant.

Abends in Ruhe den kleinen aber feinen örtlichen Weihnachtsmarkt zum Punsch „testen“ besuchen.  Nach dem Frühstück geht es bei Frost und Schnee am Sonntags dann noch einmal 32 KM bis nach Lahde weiter.

 

Information zu der schifffahrtspolizeilichen Anordnung zur Verkehrsregelung auf der Mittelweser

Ab dem 18. August 2017 wird die Mittelweser für die Befahrung durch GMS (Großmotorschiffe) freigegeben. In diesem Rahmen treten für die Berufsschifffahrt erhebliche Änderungen für den Begegnungsverkehr in Kraft.

GMS sind dann auf der Weser zwischen Minden und Bremen bis 110 m Länge, 11,45 m Breite und 2,5 m Tiefgang zugelassen. Diese Schiffe lenken in den Kurven mit der Unterstützung von Bugstrahltriebwerken bis 700 PS! Daher bitte ausreichenden Abstand halten.
Wie hoch die Befahrungszahlen mit solchen Schiffen ausfallen werden, ist für die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung (WSV) aktuell nicht abschätzbar.

Die offizielle Anordnung ist im Elwis der WSV abrufbar.

Für die Freizeitschifffahrt (bis 20 m Länge) wird es keine Änderungen geben. Es wird aber empfohlen, soweit vorhanden Sprechfunk und AIS einzuschalten.

  • Für muskelbetriebene Boote gibt es offiziell auch keine weiteren Einschränkungen, aber Empfehlungen:

    Bei der Begegnung mit solchen Schiffen, sollen wir möglichst immer die Innenkurve befahren. Besonders an folgenden Punkten:
    o   Nienburger Bogen, km 266 – km 267,5
    o   Eystruper Bogen, km 294,5 – km 295,5
    o   Horstedter Bogen, km 345,5 – km 346,5

    Des Weiteren sollen wir nicht vor den Schiffen das Fahrwasser kreuzen, da die Schiffführer nur eine eingeschränkte Sicht vor dem Bug haben.

Aller Hochwasser Rallye 2016

Die diesjährige Hochwasserrallye war ein voller Erfolg, viele Teilnehmer, gutes Paddelwetter und gute Paddelströmung. Hier könnt Ihr einige Fotos von der Veranstaltung sehen.

http://www.kreiszeitung.de/lokales/verden/verden-ort47274/bilder-hochwasserrallye-verden-6238625.html

Ein ausführlicher Bericht erscheint in Kürze.

Neue Befahrungsregeln für Wümme/Oste, sowie deren Nebengewässer im LK Rotenburg

Seit dem 1. April gilt eine neue Befahrungsregeln für Wümme/Oste, sowie deren Nebengewässer im Landkreis Rotenburg.

Die Verordnung als PDF:
verordnung_zur_einschraenkung_des_gemeingebrauchs_an_fliessgewaessern

Online Pegel des NLWKN-Niedersachsen: http://www.pegelonline.nlwkn.niedersachsen.de/Start

Auszug der wichtigsten Daten, weitere Details sind dringend vor Fahrtantritt der Vorordnung direkt zu entnehmen:

Wümme ab Lauenbrück, Oste ab Heeslingen und Oste-Hamme-Kanal sind im LK-Rotenburg ganzjährig befahrbar, wenn folgende Pegel nicht unterschritten werden:
Wümme: 60 cm
Oste: 690 cm (60 cm)
Oste-Hamme-Kanal: 40 cm

  • Boote bis 6 m Länge und 1 m Breite, Kennzeichnung mit DKV Stander, Vereins- und Bootsname.
  • Nur zwischen 1 h nach Sonnenaufgang und 1 h vor Sonnenuntergang.

Nebengewässer von Oste und Wümme sind im LK-Rotenburg in der Zeit vom 16.07. -31.03. befahrbar, wenn folgende Pegel nicht unterschritten werden:
Wümme: 100 cm
Oste: 730 cm (100 cm)

  • Boote bis 4,5 m Länge und 1 m Breite, Kennzeichnung mit DKV Stander, Vereins- und Bootsname.
  • Mindestens ein Teilnehmer muß die Sicherheits- und Ökoschulung des DKV nachweisen können.
  • Die Befahrung muß 24 h vorher dem Landkreis Rotenburg per Mail angezeigt werden.
    wasserwandern(a)lk-row.de
  • Nur zwischen 1 h nach Sonnenaufgang und 1 h vor Sonnenuntergang.

Die Wieste ist aufgrund eines Naturschutzgebietes komplett gesperrt!